plaudern.de

Forumsharing?
Forum suchen
Forum erstellen
Impressum/Kontakt
Datenschutz
AGB
Hilfe

53 User im System
Rekord: 1819
(22.01.2020, 18:44 Uhr)

 
 
 Das Ford Focus Forum
  Suche:

 Garantieprobleme Ford Focus 1.8 Di 06.02.2001 (14:59 Uhr) Cyberelly
mein Focus, Bj. 03/99, 38000 km hat innen nasse Schein-
werfer, eine nasse, rostige Kennzeichenbeleuchtung und die Vorderachse verursacht Knackgeräusche beim Einlenken.

Da ich eine Garantieverlängerung auf 24 Monate bis 50000 km
gekauft hatte, wollte ich jetzt diese Mängel auf Garantie
beheben lassen. Mein Händler lehnt dies ab, weil ich, tech-nisch begabt wie ich nun einmal bin, die Wartung bei 15.000 und 30.000 km (Ölwechsel) selbst gemacht habe.

Wer weiß Rat, evtl. E-Mail-Adresse von Ford-Köln?
tja ich glaub ohne wartung beim ford händler ist die garantie fürn a....! aber: diese sachen fallen unter eine tsi, wenn der händler es will kann er es auf kulanz bzw. auf grund der tsi machen.
 Re: Garantieprobleme Ford Focus 1.8 Di 06.02.2001 (20:46 Uhr) hm
Hallo,
der Händler kann Reperaturen auf Schutzbrief durchführen auch ohne Wartungsnachweis. lediglich bei Kulanzanfragen muss er angeben ob der Wartungsnachweis i.o. ist oder nicht. (´bei nicht i.o. erfolgt zu 99% eine Ablehnung)
Kulanz ist leider eine freiwillige Leistung vom Werk .
Scheinwerfer und Kennzeichenleuchte werden nicht unter Schutzbrief fallen.  Pech.
Bei Problemen mit dem Service:  0221 - 903 33 33
MfG
HM
Also das mit der Kennzeichenbeleuchtung ist eine Krankheit beim Focus, das müsste wirklich auf kulanz laufen, das mit den Scheinwerfern habe ich auch ab und zu scheint aber normal zu sein es geht immer wieder weg.
Gruß
Heiko
 Re: Garantieprobleme Ford Focus 1.8 Di 08.02.2001 (16:32 Uhr) hm
Kulanz:
glaub ich leider nicht, da bei der Wartung (in D)  diese Mängel abgestellt wurden,falls vorhanden auch ohne Beanstandung des Kunden. Kulanzanfragen im Werk werden auch ohne Wartungsnachweis in den allermeisten Fällen von vornherein abgelehnt.

MfG
HM
 Re: Garantieprobleme Ford Focus 1.8 Di 08.02.2001 (17:18 Uhr) Matthias
Das mit den Scheinwerfern ist bekannt. Da es Risse im Gehäuse gab (zuviele Befestigungspunkte) trat Feuchtigkeit ein. Das wurde in der CH aber auf Garantie ausgetauscht.

Ein leichtes Beschlagen ist bei Kunststoffscheinwerfern normal (gem. Ford-Werkstatt). Beim einschalten des Scheinwerfers muss dieser leichte Beschlag jedoch sofort verschwinden.

Gruss

Matthias
Vielleicht kannst Du ja in ne andere Werkstatt gehen. Die wissen doch nicht, daß Du das Öl selbst gewechselt hast.
Die sind sicher darum bemüht, Dich als Kunden zu gewinnen und werden Dich schon verarzten...

Grüße, Björn
 Re: Garantieprobleme Ford Focus 1.8 Di 09.02.2001 (12:26 Uhr) Matthias
Wenn die Clever genug sind, schauen sie im Serviceheft nach. Und Bingo! Kein offizieller Eintrag.

 Re: Garantieprobleme Ford Focus 1.8 Di 09.02.2001 (14:22 Uhr) hm
Beim Kulanzantrag muss der Sachbearbeiter ankreutzen ob der Servicenachweis i.o. ist oder nicht.Und da wird kein Ford-Werstattmitarbeiter eine falsche Angabe machen und seinen Job riskieren! Bei einigen als i.o. bezeichneten kommt von Ford die Anforderung der Rechnungskopien und dann steht der Händler als Betrüger da wenn er dies nicht kann.
Aber es ist doch logisch dass eine freiwillige Kulanz an bestimmte Regeln gebunden sind, und wie gesagt die meisten Mängel wären bei der Wartung ziemlich sicher auf Garantie automatisch abgestellt worden.

Selbst Schuld wenn man an der Wartung spart, die seit ReinRaufRunterRaus doch  nicht mehr soviel kosten.

MfG
HM

Dies ist ein Beitrag aus dem Forum "Ford Focus Forum". Die Überschrift des Forums ist "Das Ford Focus Forum".
Komplette Diskussion aufklappen | Inhaltsverzeichnis Forum Ford Focus Forum | Forenübersicht | plaudern.de-Homepage

Kostenloses Forumhosting von plaudern.de. Dieses Forum im eigenen Design entführen. Impressum



Papier sparen durch druckoptimierte Webseiten. Wie es geht erfahren Sie unter www.baummord.de.